Urbane Wärmewende

Im Rahmen der Exportinitiative Energie organisiert die Deutsch-Finnische Handelskammer (AHK Finnland) eine Geschäftsreise zum Thema Urbane Wärmewende nach Finnland 3.-7. Juni 2019.

Während der Geschäftsreise haben deutsche Unternehmen die Möglichkeit, sich über die Marktpotenziale im Land zu informieren und erste Geschäftskontakte zu knüpfen.

3.-4. Juni: Briefing und Fachkonferenz

Die Deutsch-Finnische Handelskammer richtet am 3. Juni 2019 ein Vorabendbriefing aus, welches dem gegenseitigen Kennenlernen der Teilnehmer dient und sie über den Ablauf der Reise sowie die Besonderheiten des Zielmarktes informiert. Die deutschen Unternehmen haben am 4. Juni 2019 im Rahmen einer eintägigen Fachkonferenz in Helsinki die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen vor einem einheimischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der finnischen Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt.

5.-7. Juni: Einzeltermine und Zielmarktanalyse

Der Kern der Geschäftsreise sind Gespräche mit potenziellen finnischen Kooperationspartnern und Kunden, welche individuell für die Teilnehmer durch die Deutsch-Finnische Handelskammer organisiert werden. Vom 5. bis 7. Juni 2019 besuchen die teilnehmenden Unternehmen ihre Gesprächspartner vor Ort in deren Geschäftsräumen, so dass sie sich einen umfassenden Eindruck von dem jeweiligen Unternehmen oder der Organisation verschaffen können. Zudem begleiten wir die deutschen Teilnehmer zu den Gesprächen und unterstützen sie sprachlich sowie mit kulturellem Knowhow.

Zur Vorbereitung auf die Reise erstellt die Deutsch-Finnische Handelskammer für die Teilnehmer eine detaillierte Zielmarktanalyse zum Thema Urbane Wärmewende, die neben politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen und Informationen über das Marktpotenzial auch ein Verzeichnis mit Profilen der relevanten Marktakteure beinhaltet.


Zielgruppe der Reise

Die Reise richtet sich an deutsche KMUs, die Produkte und Lösungen im Bereich der Gebäudeenergieeffizienz anbieten und erste Kontakte im Zielmarkt knüpfen möchten. Geschäftsmöglichkeiten bieten sich v.a. für

  • energieeffiziente Smart Home- und Smart City-Lösungen,
  • intelligente Lösungen für Heizung und (Speicher-) Technologien,
  • innovative Wärmekonzepte (ggf. in Kombination mit Inselnetzen) sowie
  • EPC-Dienstleister und Anbieter von Komplettlösungen.

Teilnahme

Die Anmeldung erfolgt über die energiewaechter GmbH, die in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Finnischen Handelskammer die Organisation und Umsetzung der AHK-Geschäftsreise übernimmt. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt ist abhängig von der Firmengröße. Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten werden von den Teilnehmern selbst getragen.

Teilnehmergebühr

Kleinstunternehmen
(weniger als 10 Mitarbeiter und bis 2 Mio. € Jahresumsatz)
250 € netto
Kleine und Mittlere Unternehmen
(weniger als 500 Mitarbeiter und weniger als 50 Mio. € Jahresumsatz)
750 € netto
Großunternehmen
(ab 500 Mitarbeiter und/ oder ab 50 Mio. € Jahresumsatz)
1.250 € netto

Interesse?

Interessierte deutsche Unternehmen werden gebeten sich mit den Veranstaltern in Verbindung setzen:

Im Zielland:
Deutsch-Finnische Handelskammer
Frau Christina Zänker
Telefon: +358 50 307 3254
E-mail: christina.zanker(at)dfhk.fi

In Deutschland:
energiewaechter GmbH
Frau Camila Vargas
Telefon: +49 (0) 30 / 797 444 1-21
E-Mail:  cv(at)energiewaechter.de
www.energiewaechter.de

Dieses Projekt wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Zu beachten ist, dass die AHK-Geschäftsreisen den De-minimis-Bestimmungen der Europäischen Union unterliegen.