OX2 baut vier Windparks in Finnland für Ikea

Das Unternehmen OX2 teilte am Dienstag in Hamburg mit, dass es einen Großauftrag über den Bau von vier Windparks vom Möbelkonzern Ikea erhalten hat. Die Windparks sollen ab Sommer 2019 an der finnischen Westküste in der Nähe der Städte Vaasa, Kurikka und Maalahti entstehen.

Die Windturbinen werden von Nordex geliefert und von OX2 errichtet. Der Auftragswert ist nicht bekannt gegeben worden.

In den neuen Windparks, die jährlich 360 GWh (Gigawattstunden) erneuerbare Energie erzeugen, werden insgesamt 25 Windturbinen gebaut. Die Parks werden von OX2 gebaut, das auch für die Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten des ersten finnischen IKEA-Windparks verantwortlich war, das im vergangenen Jahr in Kemi fertiggestellt wurde.

Der Auftrag ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von Ikea. Der Konzern will bis 2020 energieunabhängig sein, also die von ihm verbrauchte Energie komplett selbst erzeugen. Mit der Investition entsteht in Finnland das größte Windenergieprojekt in den nordischen Ländern, das ohne staatliche Subventionen umgesetzt wird.

Ikea hat in Finnland vier Warenhäuser: Espoo, Vantaa, Tampere und Raisio. Die Niederlassungen in Finnland verzeichneten 2017 einen Umsatz von 357 Millionen Euro und beschäftigten über 1000 Personen.

Ostee-Zeitung

YLE

Zurück