Milliardeninvestitionen verbessern Finnlands Schieneninfrastruktur

Neue Schieneninvestitionen verbessern Finnlands Logistik innerhalb des Landes, aber auch die Verbindungen ins Ausland.

Finnlands neue Regierung schiebt die Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur an, deren Sanierungsstau auf rund 2,5 Milliarden Euro beziffert wird. Größter Profiteur wird die Schiene, deren Anteil am Verkehr erhöht und mit milliardenschweren Projekten ausgebaut wird. Eine parlamentarische Arbeitsgruppe forderte in der vorigen Legislaturperiode bereits eine Anhebung der jährlichen Infrastrukturinvestitionen um 300 Millionen Euro.

Geplant ist, die Investitionen in einem nationalen zwölfjährigen Verkehrswegeplan zu bündeln, der im Zeitraum 2020 bis 2031 realisiert werden soll.

Zur Länderseite der GTAI

Zurück