Lidl Finnland nimmt Plastiktüten für einen Tag aus dem Verkauf

Am 26.9. werden in finnischen Lidl-Filialen keine Plastiktüten erhältlich sein, um Aufmerksamkeit auf Kunststoffreduktion zu lenken. Danach wird der Preis von Plastiktüten erhöht.

Am Mittwoch, den 26.9. werden in finnischen Lidl-Filialen keine Plastiktüten erhältlich sein, weder an der Kasse, noch in der Obst- und Gemüseabteilung. Damit will Lidl Aufmerksamkeit darauf lenken, wie einfach Plastikreduktion sein kann. Des weiteren wird Lidl in ab dem folgenden Tag 27.9. den Preis von Plastiktüten auf 25 Cent erhöhen und somit Plastik- und Papiertüten zum gleichen Preis anbieten, um seine finnischen Kunden zu ermutigen, recyclebare Einkaufstüten zu kaufen.

„Plastiktütenreduktion ist ein kleiner Schritt, jedoch ein einfacher und konkreter Schritt um unnötige Kunststoffproduktion zu reduzieren“, sagt Lidls Nachhaltigkeitsexpertin Maija Järvinen. Vor allem möchte Lidl seine Kunden dazu ermutigen, wiederverwendbare Einkaufstaschen zu nutzen. „Dies ist nur eine kleine Änderung im Alltagsverhalten, die aber aus Umweltsicht sehr wichtig ist.“, so Järvinen, „Und auch Tüten für Obst und Gemüse sind häufig unnütz. Das Obst und Gemüse braucht wegen ihrer Schale keinen zusätzlichen Schutz und an der Kasse können diese auch ohne Tüte gewogen werden."

Ein gemeinsames Ziel der Europäischen Union ist, dass bis zum Jahr 2025 nur noch 40 Plastiktüten pro Person im Jahr konsumiert werden. In Finnland werden jährlich etwa 300 Millionen Plastiktüte genutzt, das sind etwa 55 Plastiktüten pro Person. In Deutschland wurden 2017 etwa 29 Plastiktüten pro Person verwendet. In Deutschland wurden im gesamten Jahr 2,4 Milliarden Plastiktüten verbraucht, und damit deutlich weniger als im Jahr zuvor (3,7 Milliarden).

Lidl

Statista

Zurück