Indoor-Spielplatz HopLop expandiert auf den deutschen Markt

Das finnische Unternehmen HopLop, das Indoor-Spielplätze betreibt, eröffnet im Frühjahr seinen ersten Standort in Deutschland. Dabei handelt es sich um den ersten ausländischen Standort der Firma.

Der erste deutsche Indoor-Spielplatz von HopLop eröffnet im Mai im nordrhein-westfälischen Pulheim und weitere sollen im Laufe des Jahres folgen. Laut Property-Manager Heico, der das Unternehmen bei der Objektsuche unterstützt, werden Räumlichkeiten mit einer Mindestgröße von 3.000 qm und sechs Metern Deckenhöhe gesucht.

HopLop betreibt in Finnland 22 Indoor-Spielplätze und befindet sich aktuell auf Wachstumskurs. Dieses Jahr peilt das Unternehmen einen Umsatz von 25 Mio. Euro an. „HopLop ist ein exzellentes Beispiel eines finnischen Dienstleistungsunternehmens, das Exportpotential hat“, kommentiert Petri Pitkäranta, neuer Geschäftsführer der HopLop Group.

Das Unternehmen wurde 2006 von zwei Ehepaaren gegründet und gehört heute neben den Personen in Schlüsselpositionen dem Investor Intera Partners. HopLop beschäftigt aktuell fast 400 Mitarbeiter und hat seinen Sitz in Vantaa.

Quellen:

HopLop

Immobilien Zeitung

Zurück