AHK-Geschäftsreise nach Helsinki – „PV-Aufdachanlagen und Solarthermie in Gebäuden“

Im Rahmen der Exportinitiative Energie organisierte die Deutsch-Finnische Handelskammer (AHK Finnland) eine Geschäftsreise zum Thema PV-Aufdachanlagen und Solarthermie in Gebäuden nach Finnland. Während der AHK-Geschäftsreise hatten deutsche Unternehmen die Möglichkeit, sich über die Marktpotenziale für PV-Aufdachanlagen und Solarthermie in finnischen Gebäuden zu informieren und erste Geschäftskontakte zu knüpfen.

B2B-Geschäftstermine und Zielmarktanalyse

Der Kern der Geschäftsanbahnungsreise waren Gespräche mit potenziellen finnischen Kooperationspartnern und Kunden, welche individuell für die Teilnehmer durch die Deutsch-Finnische Handelskammer organisiert wurden. Zur Vorbereitung auf die Geschäftsreise erstellte die Deutsch-Finnische Handelskammer für die Teilnehmer eine Zielmarktanalyse [tähän linkki Zielmarktanalyseen pdf; ohessa] zum Thema PV-Aufdachanlagen und Solarthermie in Gebäuden, die neben politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen auch ein Verzeichnis mit Profilen der relevanten Marktakteure beinhaltet.

Fachkonferenz

Die deutschen Unternehmen hatten am 16. Mai im Rahmen einer eintägigen Fachkonferenz in Helsinki die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen vor einem einheimischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der finnischen Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzte.

Dieses Projekt wurde aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Ansprechpartner

Mikaela Jaanti

Senior Advisor
Energie, Umwelt, Bau

+358 9 6122 1239
+358 50 555 5308
E-Mail schreiben
Download vCard