Land und Leute

Finnland ist bekannt für seine Natur, seine Seen und endlosen Wälder. Weite Teile des Landes sind nur dünn besiedelt. Bevölkerung und Wirtschaftsleben der Republik konzentrieren sich stark auf prosperierende Ballungsräume. Diese sind von Deutschland aus schneller und günstiger zu erreichen als man glaubt.

Weit mehr als tausend Seen

Finnland ist das seenreichste Land der Erde. Insbesondere die Seenplatte in Südostfinnland hat Finnland seinen Ruf als "Land der Tausend Seen" eingebracht. In Wirklichkeit gibt es jedoch nicht weniger als 187.888 Seen und 179.584 Inseln in Finnland.

Von allen westeuropäischen Ländern hat Finnland die längste Grenze zu Russland (1269 km). Im Norden grenzt es ferner an Norwegen (727 km), sowie im Nordwesten an Schweden (586 km). Die Ostseeküste ist rund 1100 km lang.

Politik

Finnland ist eine seit 1917 unabhängige Republik mit einer parlamentarischen Demokratie. Die politische Landschaft wird wesentlich von vier Parteien geprägt: dem ländlich orientierten Zentrum, den Sozialdemokraten, den rechtspopulistischen Basisfinnen und der konservativen Sammlungspartei. Noch relativ große politische Bedeutung kommt dem Amt des Staatspräsidenten zu, das seit dem Jahr 2012 von Sauli Niinistö ausgeübt wird.

Ministerpräsident ist Juha Sipilä (Zentrumspartei), der an der Spitze einer Drei-Parteien-Koalition aus Zentrumspartei, Sammlungspartei und Basisfinnen steht.

Bevölkerung und Sprache

Finnland ist relativ dünn besiedelt. Auf einer Fläche, die fast so groß wie Deutschland ist, leben nur 5,4 Millionen Menschen, davon allein etwa zwei Drittel im Dreieck der drei größten Städte Helsinki-Tampere-Turku im Südwesten des Landes. Landessprachen sind das mit den indogermanischen Sprachen nicht verwandte Finnisch sowie Schwedisch. 89,3 % der Finnen sprechen Finnisch und 5,3 % Schwedisch als Muttersprache.

Exzellente Verkehrsanbindung

Die finnische Hauptstadt Helsinki ist mit dem Flugzeug von Deutschland aus in 2 bis 2 1/2 Stunden zu erreichen. Von Deutschland aus gibt es täglich mehr als zwei Dutzend Non-Stop-Flüge nach Finnland, und zwar von Frankfurt, Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Bremen und Stuttgart.

Auf dem Markt haben sich neben der Lufthansa und Finnair auch die AirBerlin sowie ab Tampere auch Ryanair etabliert. Ähnlich gut sind ferner die zuverlässigen Schiffsverbindungen, durch die Finnland von Mitteleuropa schnell und leicht erreichbar ist; die kombinierten Passagier-Frachtfähren sind lediglich 27-30 Stunden unterwegs.