Tekes und Finpro schließen sich zu Business Finland zusammen

29.03.17

Wie das finnische Ministerium für Arbeit und Wirtschaft am 28. März bekannt gab, werden die finnische Förderagentur für Technologie und Innovation TEKES und Finpro, die staatliche Organisation, die Internationalisierungsdienstleistungen anbietet, zusammengeschlossen. Die neue Organisation wird den Namen Business Finland tragen und alle staatlichen Dienstleistungen zur Innovationsförderung, Export, Investitionen und Tourismusförderung unter einem Dach vereinigen. Etwa 600 Mitarbeiter gehen in die neugeformte Organisation über, die Anfang 2018 ihre Arbeit aufnehmen soll.

Im Ausland wird die Zusammenarbeit mit dem finnischen Außenministerium vertieft und die Botschafter werden als Country Manager in der Zukunft eine größere Rolle in der Exportförderung und Internationalisierung finnischer Unternehmen spielen.

Laut Wirtschaftsminister Mika Lintilä werden die Unternehmen künftig aus einer Hand bedient: doppelte Funktionen sollen abgeschafft und mehr personelle Ressourcen für die Beratung bereitgestellt werden. Die Änderungen sind Teil der im Herbst begonnenen Reform von Team Finland und sollen dabei helfen, den Export der finnischen KMU bis 2020 zu verdoppeln.

Quelle