Lohn- und Lohnnebenkosten Deutschland

01.11.17

In Deutschland sind die Lohnkosten 2016 um 2,5% gestiegen - die Bruttolöhne zogen um 2,3% und die Lohnnebenkosten um 3,4% an. In der EU der 28 erhöhten sich die Lohnkosten im Vergleich dazu um 1,9%. Mit einem durchschnittlichen Stundenlohn von 33,40 Euro lag Deutschland in der EU auf Platz sieben, nach Dänemark, Belgien, Schweden, Luxemburg, Frankreich und Finnland. Damit zahlen Arbeitgeber in Deutschland wettbewerbsfähige Lohn- und Lohnnebenkosten für erstklassig ausgebildete Arbeitnehmer.

Weiterlesen