Finnland führend in Cleantech

15.06.17

Finnland belegt den zweiten Platz in einer aktuellen Studie von WWF und Cleantech Group, dem "Global Cleantech Innovation Index 2017". Die 40 Länder umfassende Studie bewertet das Innovationspotential von Wachstumsunternehmen. Am besten schneidet Dänemark ab, Schweden folgt nach Finnland an dritter Stelle, Deutschland auf Platz 8.

Der Fokus der Studie liegt auf Energieeffizienz und dem Verkehrssektor. Daneben werden u.a. das Potential zur Nutzung von erneuerbarer Energie und die Möglichkeiten für Unternehmen für Networking und Finanzierung verglichen.

Eine erhöhte Kapazität in der Generierung von Innovationen im Frühstadium, eine große Anzahl von Patenten und die Sicherung von Private-Equity-Investitionen für Neugeschäft wirken sich günstig auf die Platzierung Finnlands aus. Finnland zeichnet sich zudem durch eine Großzahl von Arbeitsplätzen im Bereich der erneuerbaren Energien aus. Negativ beeinflussen das Ranking des nordischen Landes die Unfähigkeit Investitionen in erneuerbare Energien anzuziehen und die Fähigkeit, Innovationen zu kommerzialisieren und diese ins Ausland zu exportieren.

Deutschland schlägt sich gut in Bezug auf alle Variablen, doch besonders die Innovationseffizienz erhöht das Ranking der Bundesrepublik. Allerdings verfügt das Land über nur wenige Jungunternehmen in dem Bereich und im Privatsektor investiert man im Verhältnis zum BIP wenig in Cleantech. Nichtdestotrotz erzeugt Deutschland sehr viele Cleantech-Innovationen, vor allem in den exportorientierten Feldern Industrie und verarbeitendes Gewerbe. Deutschland führt bei der Anzahl von Umweltpatenten und befindet sich auf den Spitzenplätzen beim Vergleich von Arbeitsplätzen im Bereich der erneuerbaren Energien.

Deutschlands Position könnte sich in den kommenden Jahren weiter verbessern, da die Regierung eine Verdopplung der Forschungsausgaben in Cleantech auf 900 Millionen Euro bis 2020 beschlossen hat.

Quelle

Die Deutsch-Finnische Handelskammer organisiert in Zusammenarbeit mit Finpro eine Fact Finding-Reise zum Thema "High-performance buildings" von 9. bis 11. Oktober 2017 nach Berlin. Die Reise richtet sich in erster Linie an finnische Unternehmen, die in den Bereichen innovative Gebäudetechniklösungen und Smart Building tätig sind.

Weitere Informationen (auf Finnisch)